© 2019 by Marion Kästel

Hypnose

Über Hypnose wird immer noch viel Halbwissen, Unwissen und Falsches berichtet. Leider tragen viele Bühnenshows und leichtfertige Darstellungen im Fernsehen dazu bei!

Während auch das etablierte Gesundheitswesen der Hypnose manchmal noch kritisch begegnet, lassen sich immer mehr Menschen in Deutschland hypnotisieren. So lassen sich Menschen in einen anderen Bewusstseinszustand versetzen, um beispielsweise mit dem Rauchen aufzuhören oder um das Gewicht zu regulieren, den Weg zum Wunschkind zu unterstützen, um Ängsten zu begegnen oder mangelndes Selbstbewusstsein zu stärken. Auch immer mehr Leistungssportler versuchen mit Hilfe der Hypnose einen leistungssteigernden Effekt zu erzielen und depressive Menschen können unter Hypnose wieder Lebensmut finden.

Ergänzend kann bei vielen Krankheiten über die Hypnose eine Verbesserung des Allgemeinbefindens, eine Motivation zum Gesund werden als starker Heilfaktor, sowie auch eine Linderung von Beschwerden ohne Nebenwirkungen erreicht werden!

Weitere Einsatzmöglichkeiten der Hypnose stimme ich gern mit Ihnen ab.

Obwohl die Hypnose eine eigenständige, hochwirksame Therapie ist, wird es nicht selten vorkommen, dass nur eine Mitbehandlung zu anderen Therapieformen in Frage kommt. Die Hypnose ersetzt keine Untersuchung und Behandlung durch einen Arzt.

 

Wenn die Seele bereit ist,
sind es die Dinge auch.

William Shakespeare 1564 - 1616

engl. Dichter und Dramatiker

Hypnofertility - Wege zum Wunschkind

Gemeinsame Kinder sind oft ein zentraler Bestandteil der Lebensplanung von Paaren. Allerdings stellt sich das Geschenk eigener Kinder nicht immer von selbst ein. … und wenn der Wunsch nach einem Kind beginnt merklich das Leben von Paaren zu beeinflussen, sind oft schon einige Zyklen von „Warten, Hoffen und Enttäuschung“ verstrichen.

Wenn die Seele nein sagt ...

Die moderne Kinderwunschmedizin weist bereits eine hohe Erfolgsrate auf. Es ist aber auch zu berücksichtigen, dass die Kinderwunschbehandlung eine sehr starke psychische Belastung für das Paar darstellen kann. Neben den körperlichen, können auch seelische Ursachen eine wichtige Rolle für den unerfüllten Kinderwunsch spielen, vor allem, wenn der gewünschte Erfolg auf sich warten lässt.

Damit ein Kind entstehen kann, muss auch die Seele dafür bereit sein. So ist das Vertrauen in den eigenen Körper sowie eine positive Grundstimmung eine wichtige Voraussetzung. Kinderwunschpaaren ist zu empfehlen sich daher nicht nur körperlich, sondern auch seelisch betreuen lassen.

Damit Ihre Seele ja sagt,

kann eine frühzeitige individuelle psychische Unterstützung hilfreich sein. Hier begleite ich Sie gerne und biete u.a. die sanfte Methode der Hypnose – Hypnofertility – an, um gegebenenfalls Blockaden abzubauen, assistierte Reproduktion zu entspannen und zu erleichtern, sowie die eigenen positiven Kräfte zu mobilisieren.

Finden Sie Ihren Weg zur inneren Harmonie und Gelassenheit (wieder), um so Körper und Seele auf ihr Wunschkind einzustimmen. Ich wünsche Ihnen Harmonie, Ausgeglichenheit und ein tiefes Vertrauen in die größeren inneren und äußeren Zusammenhänge.

Für Sie steht hier mein Flyer 'Hypnofertility'
als PDF zum Download zur Verfügung   

 

Rauchentwöhnung

„Rauchen gefährdet Ihre Gesundheit“ – welcher Raucher ist sich dieses Risikos nicht bewusst? … schließlich weist jede Zigarettenschachtel darauf hin!

 

… und doch fällt es "Nikotinabhängigen“ schwer, die Sucht zu besiegen. So kann die Zigarette, je nach individuellem Bedarf: der Entspannung, der Anregung oder auch der Kommunikation ... dienen.

 

Nichtraucher sein

Wenn nun trotz dieser „Vorteile“ der Wunsch besteht Nichtraucher zu sein, dann freue ich mich, Sie mit der Hypnotherapeutischen Raucher-entwöhnung in Anlehnung an das „Tübinger Programm“ sowie des „SMOKEX-Verfahrens“ unterstützen zu dürfen.


In der ressourcenorientierten Einzel- oder Gruppenarbeit (3-5 Stunden), können Sie u.a. erfahren:

• welche neuesten Erkenntnisse es über chemische und hirnphysiologische Prozesse gibt

• warum Rauchen entspannend oder auch anregend wirken kann

• was Rauchen und Essen gemeinsam haben

• weshalb hin zu … und nicht weg von … (Zigaretten)

• von den apokalyptischen Reitern

• … und der Weisheit des Unbewussten Ich …

 

Gern begleite ich Sie auf den Weg in eine rauchfreie Zukunft!

Für Sie steht hier mein Flyer 'Rauchfrei mit Hypnose'
als PDF zum Download zur Verfügung   

 

Hypnose und Schmerzen

Kann Hypnose das „Netzwerk des Schmerzes“ aushebeln?

In der Universität Jena wurde beispielsweise untersucht, was im Gehirn unter Schmerzreiz abläuft: In verschiedenen Versuchsanordnungen wurden 30 freiwilligen Probanden am Finger ausgesetzt. Mal mussten sie an nichts denken, mal die Schmerzimpulse zählen, mal ein Wortsuchspiel lösen. Im vierten Experiment wurden die Probanden hypnotisiert und ihnen wurde eine kalte, schmerzfreie Hand suggeriert. Was im Gehirn ablief, wurde mit dem MRT (Magnetresonanztomographie), einem Bildgebenden Verfahren, aufgezeichnet.

Den Schmerz empfanden die Probanden am stärksten, wenn sie die Impulse gezahlt haben, sich also auf den Schmerz konzentriert haben. Am wenigsten empfanden die Probanden den Schmerzreiz dann, wenn sie sich auf das Rätsel konzentriert haben und noch weniger, wenn sie in Trance waren. Die Auswertungen ergaben folgendes Ergebnis: Die Hypnose hebelt das „Netzwerk des Schmerzes“ aus.

Wissenswertes Über Hypnose

Wissenswertes

Wie funktioniert Hypnose?

Der Begriff Hypnose kommen aus dem Griechischen und stammt ab von „Hypnos“, dem griechischen Gott des Schlafes. Dieser Begriff wurde im 19. Jahrhundert von dem schottischen Chirurgen und Hypnoseforscher James Braid geprägt und zog als gemeingültiger Begriff in die Terminologie ein. Vor Braid hatte die Hypnose viele Bezeichnungen, aber keine traf ihr Wesen annähernd so genau, wie die nun allgemein gültige.

„Ihre Augenlider werden schwer, immer schwerer – konzentrieren Sie sich nun auf meine Stimme, sie werden ganz ruhig und entspannt!“

So oder ähnlich beginnen Hypnosesitzungen. Und damit beginnt für Patienten eine Reise in Trance: Hypnose ist ein veränderter Bewusstseinszustand, in dem der Hypnotisierte zwischen wach sein und schlafen schwingt.

Durch die Kontaktaufnahme mit dem Unbewussten des zu Behandelnden, können verdrängte Konflikte aufgedeckt, bestimmte Verhaltensmuster gesteuert und verschiedene psychische und psychosomatische Krankheitsbilder positiv beeinflusst werden.

Ergänzend kann bei vielen Krankheiten über die Hypnose eine Verbesserung des Allgemeinbefindens, eine Motivation zum Gesund werden als starker Heilfaktor, sowie auch eine Linderung von Beschwerden ohne Nebenwirkungen erreicht werden!

Weitere Fragen zu Ihren Themen beantworte ich gern.