© 2019 by Marion Kästel

Therapien

In der therapeutischen Arbeit werden Elemente aus anerkannten und effektiven Behandlungsmethoden wie z. B. die Klientenzentrierte Gesprächsführung nach Rogers, die Verhaltenstherapie, oder die systemische Intervention für die gemeinsame Arbeit genutzt. Diese Verfahren werden jeweils nach den Bedürfnissen der Patienten ergänzend, begleitend und/oder stützend angewendet.

Mit verschiedenen, auf Sie abgestimmten Interventionsmethoden (Behandlungsmethoden), stehe ich ihnen partnerschaftlich zur Seite.

 

Die Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz ersetzt keine körperliche Untersuchung und Behandlung durch einen Arzt. Bei Beschwerden mit Krankheitswert ist der Patient aufgefordert, sich in die Behandlung eines Arztes zu begeben.

Wenn alles, was du machst, nicht funktioniert,dann mache etwas ander(e)s

Steve de Shazer

Coaching

Krisen sind Chancen sich weiterzuentwickeln und zu wachsen!!!

Ich begleite Sie ziel- und lösungsorientiert zu-, vor-, während und/oder nach Veränderungsprozessen auf Ihrem Lebensweg.

 

Grundlagen

Im persönlichen Erstgespräch legen wir die Basis für unsere Zusammenarbeit fest. Gemeinsam klären wir erste Fragen, definieren wir „Ihr Ziel“ und vereinbaren die Rahmenbedingungen. Dabei sollten Sie darauf achten, ob Ihnen Ihr Gegenüber sympathisch ist und ob Sie sich verstanden fühlen. Nur wenn die „Chemie“ zwischen Coach und Klient/in stimmt und Sie das Gefühl haben, auch unangenehme Dinge ansprechen zu können, wird der Coachingprozess erfolgreich sein.

Das Coaching


Grundsätzlich gilt, es gibt eine Lösung für jedes Problem. Allerdings können wir nicht jedes Problem auf die gleiche Weise lösen. Jedes handwerkliche Problem benötigt das optimale Handwerkzeug. Genauso gestalten sich auch Coachingprozesse. Gemeinsam werden wir das passende "Coaching-Werkzeug" für Ihr Anliegen finden und nutzen. Mit dem richtigen Werkzeug in der Hand fällt es leichter, Probleme zu lösen sowie aktiv an der Umsetzung Ihrer Ziele zu arbeiten. Denn nur Sie können Ihren weiteren Weg bestimmen. Coaching hilft Ihnen dabei, indem es Eigenverantwortung und das Zutrauen in die eigene Kraft stärken und Wege aufzeigen kann, die Ihnen bisher verborgen schienen.


Auswertung und Weiterentwicklung

Zum Abschluss findet ein Gespräch mit Rück- und Ausblick statt, wobei am Ende des Coachingprozesses das Erreichte dokumentiert und für die Zukunft verankert wird. Letztendlich ist das wesentliche Ergebnis eines Coachings, dass sie als Klient ihren eigenen Fähigkeiten und Ressourcen vertrauen, Aufgaben und Chancen erkennen und um ihr richtiges Vorgehen wissen.

Ich arbeite mit auf Sie abgestimmte Methoden und beantworte dazu gern Ihre Fragen!

 

Konflikt- / Mobbingberatung

Das Problem der psychosozialen Stressoren am Arbeitsplatz (z.B. Intrigen und Schikanen), besser bekannt als Mobbing, hat in der letzten Zeit stark an Aufmerksamkeit gewonnen.

Mobbing ist kein neuartiges Phänomen. Es ist nur heute wieder mehr in den Vordergrund gerückt, da die Angst um den Arbeitsplatz, Konkurrenz- und Leistungsdruck, mangelhafte Führungsqualitäten, wenig transparente Unternehmensstrukturen etc. einen idealen Nährboden dafür bieten. Mobbing kann auch dort stattfinden, wo eine Streitkultur fehlt, die den Menschen die Möglichkeit bieten würde, Konflikte gemeinsam und erfolgreich anzugehen und zu lösen.

Die Untersuchungsergebnisse bzgl. der Verbreitung von Mobbing sind sehr unterschiedlich und liegen zwischen 1% und 17% der berufstätigen Bevölkerung.

 

Eines ist sicher: Mobbing kann jeden treffen!


Es hat nichts mit der Persönlichkeit eines Menschen oder seinem Rang im Unternehmen oder der Dienststelle zu tun. Leider gibt es heutzutage Mobbing nicht mehr nur am Arbeitsplatz, auch wenn dies bei weitem den breitesten Raum einnimmt. Bereits in Kindergärten, in Schulen und Universitäten, in Vereinen und Verbänden findet Mobbing statt.

In der Beratung können Sie Methoden erlernen, die es Ihnen ermöglichen, konstruktiv und erfolgreich gegen Ihre persönliche „Mobbingsituation“ anzugehen.

 

Es erscheint immer unmöglich,
bis man es gemacht hat.

Nelson Rolihlahla Mandela 1918-2013, 

südafrikanischer Anti-Apartheid-Kämpfer, Politiker und Nobelpreisträger

Burnoutberatung

Burnout, zu deutsch „ausgebrannt sein“, ist eine immer häufiger vorkommende Erscheinung in unserer heutigen Zeit. Sie ist eine Antwort unserer Psyche auf die ständig steigenden An- und Überforderungen und dem damit verbundenem Stress, nicht nur im Arbeitsleben. Burnout kommt mittlerweile in allen Sozial-, Bildungs-, Berufs- und Altersgruppen vor.

Meistens trifft es Menschen, die eine sehr kritische Einstellung zur eigenen Leistung sowie ein hohes Bedürfnis nach Anerkennung haben. Wenn sie „ausgebrannt“ sind, dann haben Stress und Überlastung oft schon Monate und Jahre zuvor begonnen.

Burnout beginnt häufig damit, dass man das Empfinden hat, mit immer mehr Aufwand immer weniger zu leisten und sich nicht mehr richtig erholen zu können. Verstärkt wird diese Entwicklung durch Versuche, die Anforderungen mit noch größerem Aufwand zu erfüllen, um dann endlich die erhoffte Erleichterung zu erleben. Das Resultat ist ein „Ausgebranntsein“, das auch nach Regenerationsversuchen konstant bleibt. Der/die „Ausgebrannte“ erlebt die eigene Umwelt als nicht mehr kontrollierbar, zieht sich zurück und nimmt Hilfe oft nicht mehr an.

In meiner Praxis erhalten Sie die Möglichkeit zu erlernen, wie Sie Burnout vorbeugen und/oder Ihre Leistungsfähigkeit und Ihr Glücksgefühl wieder zurückerlangen können.

 
 

Entspannungs-
methoden

  • Autogenes Training
  • Progressive Muskelentspannung

Diese beiden Entspannungsmethoden gehören aus wissenschaftlicher Sicht zu den wirksamsten Entspannungsmethoden.


Autogenes Training


Das Autogene Training ist eine weit verbreitete und anerkannte Psychotherapiemethode, die auf Autosuggestionen beruht. Der Psychiater Heinrich Schultz entwickelte sie vor über 70 Jahren.

Autogenes Training kann bei Nervosität, Unruhezuständen, Schlafstörungen, psychosomatischen Beschwerden sowie bei Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen oder Bluthochdruck eingesetzt werden. Auch von Gesunden wird es zur Erhöhung der Lebensqualität, zur Besserung sportlicher Leistungen und des Lernens angewendet.


Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen


Ziel der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson ist eine Entspannung einzelner Muskeln, um das körperliche und seelische Befinden zu verbessern. Mit dieser Methode kann der Anwender schon nach kurzer Zeit erlernen von Anspannung auf Entspannung umschalten. Der Entspannungszustand wird durch bewusstes An- und Entspannen von Muskelgruppen herbeigeführt.

Die Progressive Muskelentspannung hat sich bei vielfältigen Problemen und Beschwerden als sehr wirksam erwiesen, beispielsweise bei der Behandlung von Angst- und Panikstörungen. Aber auch bei Bluthochdruck, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Erregungszuständen, psychosomatischen Beschwerden und Stress lassen sich mit progressiver Muskelentspannung gute Erfolge erzielen.

Gern finde ich mit Ihnen die passende Entspannungsmethode.

Leib und Seele sind nicht zwei Substanzen, sondern eine.Sie sind der Mensch, der sich selbst in verschiedener Weise kennenlernt.

Carl Friedrich von Weizäcker 1912- 2007,dtsch. Philosoph und Physiker

Abnehmen mit Erfolg

Immer wieder begegnet uns das Thema Abnehmen in der einschlägigen Presse mit dem „schnellen Erfolgsversprechen“. Wenn diese Versprechen jedoch nachhaltig funktionieren würden, dann dürfte es keine Gewichtsprobleme mehr geben.

Viele „Abnehmwillige“ haben bereits eigene Erfahrungen mit Diäten gemacht. Doch oftmals folgt aus dem anfangs motivierten Start, mit dem Wunsch des schnellen Erfolges, der große Frust; wenn langfristiges Abnehmen ausbleibt, oder sich nach einiger Zeit wieder der Jojo-Effekt einstellt.

Aber was kann tatsächlich zu mehr Wohlgefühl und langfristiger Gewichtsreduktion führen?

Je nach den eigenen Erfordernissen, können verschiedene Wege zum erhofften Ziel führen. Begleitend zu einer dauerhaften Ernährungsumstellung und angepasstem Sport,

  • kann der Einsatz von effektiven Methoden der Verhaltenstherapie u.a. auch Hypnose in der Einzelsitzung ihren Weg unterstützen

  • besteht die Möglichkeit mit dem Verhaltenstherapeutisch abgestimmten AbEr-Programm (Adipositas bewältigen-Ernährung regulieren)

  • oder der Kurzzeitintervention „Schlank denken-achtsam leben“ Ihrem Ziel in der Gruppe näher zu kommen.

 

Gern unterstütze ich Sie!

Für Sie steht hier mein Flyer 'AbEr - ADIPOSITAS BEWÄLTIGEN ERNÄHRUNG REGULIEREN' als PDF zum Download zur Verfügung   

 
 

Lauf- und Walkingtraining

Als Lauf- und (Nordic-)Walkinglehrtrainerin möchte ich Ihnen Kenntnisse vermitteln, diese Sportarten gesund und leistungsgerecht zu erlernen, wiederzuentdecken oder weiterzuentwickeln.

Sie möchten ein individuelles Training? Im Einzel- oder Kleingruppentraining lernen sie gezielt nach ihrem derzeitigen Leistungsniveau zu trainieren. Nach Ihren Vorstellungen „erarbeiten“ wir gemeinsam das Ziel, mit dem sie später allein, in der Gruppe oder im Verein weiterlaufen oder walken können.

Ihr mögliches Ziel kann sein: Aktives Gesundheitstraining, Entspannung in der Natur, Spaß an der Bewegung, Gewichtsreduktion durch Bewegung, Wettkämpfe bis hin zum Marathon ….

Gern mache ich mich mit Ihnen auf den Weg.